BLW Tag #01 – Kartoffel und Kohlrabi

Eigentlich hatte ich vor, 6 Monate voll zu stillen. Dann zeigte das Partybaby aber Mitte Dezember deutlich, dass es Interesse an Nahrung hat. Nun fand ich den Weihnachtstrubel und unseren anschließenden Urlaub nicht den perfekten Zeitpunkt, um in Ruhe eine neue Erfahrung zu machen, deshalb warteten wir letzlich doch noch fast die vollen 6 Monate ab und legten den gestrigen Tag (erster Tag zu Hause nach dem Urlaub) als Starttermin fest. Ich fieberte richtig darauf hin und fand meine Aufregung gleichzeitig bescheuert. Aber der Beikoststart ist ein großer Meilenstein – weg von der Abhängigkeit hin zur Selbständigkeit des Babys. Etwas überraschend mischte sich keinerlei Wehmut in meine hormongesteuerte Gefühlswelt, ich freue mich einfach riesig darauf, dass mein kleines Partybaby nun eine ganz neue Welt kennen lernt. Und dem Stillen bin ich sowieso nicht so herzlich verbunden, dass es mich traurig machen würde, dass sich nun am fernen Horizont ein Ende abzeichnet.

Mit unserem Mittagessen war der große Moment gekommen. Das Partybaby erhielt erstmals ebenfalls einen Teller, darauf lagen zwei Kohlrabisticks und ein Stück Kartoffel (beides dampfgegart). Ich hielt ihm den Teller vor den Bauch und es biss sofort herzhaft hinein – in den Teller! Der war erstmal das Interessanteste überhaupt. Selbständig etwas davon runter zu greifen klappte hingegen überhaupt nicht, alles viel zu glitschtig, da machte die Motorik noch nicht mit. Also bot ich mit gespitzten Fingern einen Kohlrabistick an. Und das Partybaby ist ganz offensichtlich nicht auf den Kopf gefallen: er schnappte sich meine Hand und führte sie so zu seinem Mund, dass er den Kohlrabi anlutschen kann. Hätte ich mir früher auch nicht träumen lassen, dass ich mal als Besteckersatz missbraucht werde! Wenig später nahm er mir dann auch angebotenes Essen aus der Hand und steckte es selbständig in den Mund. Schnell quetschte er erste Stücke ab, die er dann kurz darauf wieder ausspuckte. Die Kartoffel zermanschte er überwiegend schon in der Hand. Natürlich flog alles wild in der Gegend rum, aber er war begeistert und wurde richtig aufgeregt, als ich den Teller wegstellen wollte.

Fazit: Kohlrabi ist von Konsistenz her scheinbar sehr gut für den Start geeignet, Kartoffel eher glitschig und eine große Herausforderung. Ich habe keine Ahnung, ob überhaupt etwas geschluckt wurde, aber ich fand toll, wie viel Spaß das Partybaby hatte. Und entgegen meiner Befürchtungen hat er sich nicht verschluckt.

Advertisements

2 Kommentare zu “BLW Tag #01 – Kartoffel und Kohlrabi

  1. Ach, das ist ja eine interessante Herangehensweise! Toll! Ich hab davon schon hier und da gelesen und war ganz fasziniert… für uns aber leider zu spät. Damals haben wir ganz klassisch mit Gläschen begonnen (würde ich heute auch nicht mehr machen – nun).
    Schön aber, dass das Partybaby das Ganze so toll aufgenommen hat und es auch noch Spaß dabei hatte. ♥

    Liebe Grüße zum Wochenende,
    die Alltagsheldin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s